Schermberg Nordwand direkt / Schermberg Northface

Heute haben mein Vater und ich unsere alljährliche Tour durch die Schermberg Nordwand, mit 1600 Meter Höhe die zweithöchste Nordwand der Ostalpen, gemacht. Wir sind vom Almtalerhaus in Grünau im Almtal gestartet. Die ersten Kilometer führten über Forststraßen bis zum Einstieg zur sogenannten Welser Route. Die Welser Route wird mit  Schwierigkeitsgrad II angegeben, wobei einige Stellen sicherlich im III. Schwierigkeitsgrad liegen und die ganze Route keinerlei Markierungen aufweist und daher nur von ortskundigen begangen werden kann.

Hier findet ihr die Aufzeichnung der Route von meiner Polar V800: https://flow.polar.com/training/analysis/31730851


Bilderstrecke

IMG_0118 Blick auf die Schermberg Nordwand

IMG_0119Blick auf die gegenüberliegende Seite (Fäustling)

IMG_0123

Erste Steilwand kurz nach dem Einstieg

IMG_0124Blick ins Tal bei circa 1/3 der Strecke

IMG_0128

Kleine Kletterstelle im ersten Drittel

IMG_0135Tierischer Besuch eines Gamsbocks

IMG_0137

Typische Kalkplatte bei circa der Hälfte der Strecke (perfekt für Reibungsklettern)

IMG_0139

Schlüsselstelle kurz nach der Hälfte

IMG_0142Langes und enorm rutschiges Geröllfeld kurz nach der Hälfte

IMG_0145Blick vom obersten Drittel in Richtung Schotterfeld (man klettert den Grad entlang)

IMG_0147Blick vom Schermberggipfel ins Almtal

IMG_0150Blick auf den Dachstein

IMG_0155Der Große Priel

IMG_0148Panoramablick vom Schermberg über das Tote Gebirge

Advertisements