Über/About

Mein Name ist Christoph Mizelli und ich komme aus dem wunderschönen Gmunden am Traunsee, Oberösterreich. Ich betreibe seit meiner Jugend sehr gerne Sport und habe mich nun entschlossen in den nächsten Jahren den Ultra Trail du Mont Blanc zu laufen. Auf diesem Blog möchte ich euch meinen Weg bis zu dieser Veranstaltung teilen. Weiters werde ich auch versuchen euch Produkte, welche ich selbst benutzte vorzustellen. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr meinem Blog folgt und ich euch mit meinem Training ein wenig inspirieren kann.


My name is Christoph Mizelli and I was born in the beautiful city Gmunden am Traunsee, Upper Austria. I´m doing a lot of sports since I was young, and therefore I decided to participate the Ultra Trail du Mont Blanc in the next few years. I want to share my way to this competition with you on this blog. I will also try to review the equipment which I use during my races. It would be a great pleasure for me, if you follow my blog and if I can inspire you a little bit with my training.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Über/About

  1. Hallo Christoph,
    Nachdem ich in den letzten beiden Ausgaben der Trailrunning Szene Deine Artikel gelesen habe dachte ich, ich muss mal auf Deinem Blog vorbei schauen 🙂
    Gefällt mir was Du die nächsten Jahre vor hast. Tolle Ziele – und sehr ambitionierte.
    Hast Du jemanden, der Dir dabei hilft ?
    Zwei Dinge sind dem „geübten Auge des Trainers“ sofort aufgefallen: Erstens, für den UTMB 2016 benötigst Du 8 Qualipunkte aus maximal 3 Rennen von 2014 & -15. Für den Traunsee bekommst Du je 2, der Glockner bringt Dir leider nur 3.
    Wobei ich es grundsätzlich keine gute Idee ist innerhalb von 19 Tagen zwei Ultras zu laufen. Vermutlich fehlen Dir die Trainingsjahre, um den kürzeren Traunsee als letzte lange Trainingsbelastung nutzen zu können, gemessen an Deiner Vorjahreszeit (die Du dieses Jahr sicher unterbieten wirst) bleibt Dir zu wenig Zeit bis zum Glockner.
    ( Wenn Du zurückdenkst, ziemlich sicher hast Du Dich dieses Jahr 3 Wochen später nicht bereit für 110 gefühlt )
    Besser wäre Du suchst Dir Mitte-Ende August oder auch September einen 4-Punkter, unter Umständen verzichtest Du sogar auf Dein Heimrennen und läufst irgendwo zuvor um die 2 Punkte zu machen.
    Was Deine fehlende Laufökonomie betrifft, mit einem so schweren, steifen und vor allem hohen (gemessen an der Höhe der Sohle) wie dem Raptor (oder Dämpfungsschuh für Deine Asphaltläufe) wirst Du diese nur ganz, ganz schwer verbessern können. Wichtig wäre ein leichter, möglichst flacher Schuh mit minimaler (oder gar keiner) Sprengung. An den Du Dich langsam gewöhnen musst wofür die momentane ruhige Trainingsphase aber ideal wäre.
    Wenn Du magst kannst Du mir gern mal schreiben (mehr über mich auf http://www.wolfgangzingl.com/de/person.html ) und ich kann Dir ein bisschen was über Training, Laufökonomie, den UTMB, etc. erzählen.
    Jedenfalls wünsche ich Dir alles Gute und viel Erfolg mit dem Training.
    Weiter so, ich bin mir sicher Du inspirierst gerade eine ganze Menge Leute ebenfalls „das Unmögliche möglich zu machen“ !
    LG. Wolfgang

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s